Stress im Job macht krank

Deutschlands Arbeitnehmer fehlen heutzutage häufiger wegen seelischer Erkrankungen als früher, es liegt am Stress am Arbeitsplatz.
Nach einer AOK-Studie liegen die psychischen Erkrankungen bereits an vierter Stelle bei den Ursachen einer Erkrankung von Arbeitnehmer. In den vergangen Jahren waren für über 8 Prozent der ausgefallenen Arbeitstage der AOK-Versicherten der Grund der Fehltage, die Psychische Belastung. Für diese Studie wurden Krankheitsdaten von ca. 10 Millionen erwerbstätigen AOK-Mitgliedern ausgewertet.
Das Alarmierende dabei ist, das Psychisch bedingte Erkrankungen in den letzten Jahren stetig immer mehr werden. Bei einer Atemwegerkrankung fehlen Arbeitnehmer im Schnitt ca. 6 Tage, bei einer psychischen Erkrankung sind es fast viermal so viel. Diese ca. 24 Fehltage kosten den Arbeitgebern jedes Jahr Milliarden und es ist nicht abzusehen, ob sich an der Situation etwas ändert, denn der Druck und der Stress im Job wachsen ebenso jedes Jahr.
Das Dramatische an dieser Entwicklung ist auch, das die Kosten einer seelischen Erkrankung nicht nur die Arbeitgeber zu tragen haben, sondern die Allgemeinheit auch. Seelische Erkrankungen belasten zusätzlich die Rentenkassen, es ist die häufigste Ursache für Frühverrentungen. Jeder Dritte begründet seinen frühzeitigen Ausstieg aus dem Beruf mit Depressionen oder anderen seelischen Störungen. Depressionen und Burn-out entwickelte sich in den vergangen Jahre zur Volkskrankheit Nummer eins in Deutschland und verursacht dadurch einen Schaden von ca. 30 Milliarden Euro im Jahr. Als Ursache für die deutliche Zunahme der psychischen Probleme vermuten Gewerkschaften und Betriebsärzte den steigenden Stress einer an sich schnell veränderten und beschleunigten Arbeitswelt. Ein anderer Ansatz wird auch in der Bereitschaft gesehen, das Arbeitnehmer heutzutage eher mit Ärzten über seelische Probleme reden als früher.
Burn-out und seelische Erkrankungen sind nicht nur für Arbeitnehmer ein Thema, sondern auch für Arbeitgeber. Der Ansatz ist nur ein Anderer. Der Arbeitnehmer macht sich Sorgen um seine Gesundheit und der Arbeitgeber um seinen möglichen Verlust der durch Krankentage entstehen kann. Wir von der Gesundheitsakademie Schmidbauer stehen jedem gerne mit Rat und tat zur Seite, rufen Sie uns an +49 (0)8563 / 97 78 01 von 8.00 bis 19.00 Uhr. Wir stehen gerne zu einem vertraulichen Gespräch zur Verfügung.

Autor:
Datum: Dienstag, 21. September 2010 11:46
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Burnout-Syndrom

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben