Tag-Archiv für » Burnout Symptome «

Burnout vorbeugen: Kleine Tipps für den Alltag

Dienstag, 4. März 2014 10:51

Für das Burn-out-Syndrom gibt es keine Standard-Therapie. Die Behandlung muss immer zum Betroffenen und seiner Lebenssituation passen. In leichten Fällen kann es genügen, die eigene Lebens- und Arbeitssituation zu überdenken und etwas Ordnung in den Alltag zu bringen. Mit diesen kleinen Tipps für den Alltag kann jeder dem Burnout vorbeugen.

[...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Volkskrankheit Burnout

Donnerstag, 20. Februar 2014 10:16

Das Burnout-Syndrom droht zur Volkskrankheit zu werden. Immer mehr Bundesbürger fühlen sich erschöpft und ausgebrannt. Sie halten den Dauerdruck am Arbeitsplatz nicht mehr aus, melden sich ab in den Krankenstand oder reichen die innerliche Kündigung ein.

Die typischen Symptome eines Burnouts ähneln oft denen einer Depression: Lustlosigkeit, Traurigkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und somatische Beschwerden wie Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Erschöpfte Mütter

Donnerstag, 13. Februar 2014 11:09

Es trifft immer mehr Mütter: Burnout. Ein Baby zu haben ist ein 24-Stunden-Job. In gewissen Situationen kommen Sie an den Rand ihrer körperlichen und seelischen Kräfte. Das gilt auch, wenn Sie ihren Alltag mit Kind lieben und dafür gerne ihre persönlichen Bedürfnisse zurückstecken. Viele Mütter kümmern sich alleine um das Baby und den Haushalt. Das bedeutet ohne Hilfe von Verwandten einen bis zu 16 Stunden andauernden Tag. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Symptome eines Burnout-Syndroms bei Kindern

Donnerstag, 30. Januar 2014 10:30

Burnout ist längst keine Krankheit, die nur Erwachsene betrifft. Nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO wird die Depression im Jahre 2020 die zweithäufigste Krankheit weltweit sein und die häufigste in den sogenannten Entwicklungsländern. Doch trotz ihrer weiten Verbreitung gehört sie immer noch zu den am meisten unterschätzten Erkrankungen. Besonders besorgniserregend an der Statistik ist, dass die Patienten immer jünger werden. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Was bedeutet das Burnout-Syndrom für Angehörige

Dienstag, 21. Januar 2014 12:27

Ihr Partner, ein naher Verwandter oder Angehöriger leidet am Burnout-Syndrom? Sie möchten gerne helfen, wissen aber nicht, wie Sie sich verhalten sollen?

Damit stehen Sie nicht allein da. Das Burnout-Syndrom betrifft immer auch das familiäre und soziale Umfeld. Ein Mensch der am Burnout-Syndrom leidet, fühlt sich lustlos und überfordert. Sein Selbstwertgefühl ist auf dem Nullpunkt, er fühlt sich minderwertig und zu nichts nutze.

[...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Die Phasen beim Burnout-Syndrom

Donnerstag, 26. Dezember 2013 10:25

Deutliche Warnzeichen für die Anfangsphase des Burn-outs sind chronische Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Die Abgrenzung zum Stress (der auch positiv sein kann), ist schwierig. Das Burnout-Syndrom kommt nicht von heute auf morgen. Es handelt sich um einen stetig wachsenden Prozess. Bis heute gibt es keine festgelegten typischen Entwicklungsschritte dieser Krankheit, weshalb es sich über die Jahre mehrere Mediziner, Psychoanalytiker und Fachärzte zur Aufgabe gemacht haben, den Prozess des Burnout-Syndroms trotz seiner unterschiedlichen Ausprägung von Fall zu Fall in einem Phasen Modell darzustellen. Je nach Detailgenauigkeit des Modells werden unterschiedliche beziehungsweise unterschiedlich viele Phasen abgebildet.

Die Klassifizierung der unterschiedlichen Phasen reicht hierbei von 3 bis 30 Burnout-Stufen, wobei die Übergänge zwischen den einzelnen Stufen oder Phasen stets fließend sind und individuell völlig unterschiedlich empfunden werden können. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Burn-Out kann jeden treffen

Donnerstag, 19. Dezember 2013 12:31

Das Burn-out-Syndrom kann jeden treffen. Es kommt nicht von heute auf morgen, sondern entwickelt sich langsam, manchmal über Jahre. Wohl jeder von uns hat zumindest die Anfangsphasen schon einmal erlebt. Ignorieren wir dann die Warnzeichen, kann das am Ende zu existenzieller Verzweiflung führen. In dieser letzten Phase sind die Symptome eines Burn-outs nicht mehr von denen einer Depression zu unterscheiden. Die Übergänge zwischen beiden Leiden sind fließend.

Burn-out wird häufig als Phänomen der beruflich Erfolgreichen dargestellt. Eine chronische Erschöpfung von Menschen, die von sich nicht mehr und nicht weniger verlangen, als Weltmeister ihrer Disziplin zu werden. Ist Burn-out-Syndrom also nur ein Modewort, mit dem ich mich aus der Durchschnittlichkeit heraushebe in die Liga der Karrieretypen und mit dessen Hilfe ich mir bei Bedarf eine gesellschaftlich akzeptierte Auszeit verschaffe? Die Wirklichkeit ist viel komplexer. Denn ein Burn-out-Syndrom muss nicht immer etwas mit dem Beruf zu tun haben – auch das Privat- und Familienleben kann zu dieser völligen Erschöpfung führen. Und es hat seine Ursache auch nicht unbedingt und ausschließlich in unzumutbaren äußeren Bedingungen, sondern vermutlich ebenso in uns selbst und unseren unrealistischen Erwartungen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Depression und Burn-Out

Dienstag, 17. Dezember 2013 11:08

Burnout und Depression. Zwei Schlagwörter, die in den letzten Jahren die moderne Medizin geprägt haben. Zwei Krankheitsbilder, die viele Menschen bereits erlebt haben, zwei Krankheitsbilder die unglaublich schwer zu erkennen sind und Gefahren für Leib und Seele bedeuten. Trotz allem ist es auch eine Chance auf ein neues Leben.

Vor Jahren schockte eine Nachricht die Welt. Der deutsche Nationaltorhüter Robert Enke hatte freiwillig sein Leben beendet. Das Wort Depression machte plötzlich die Runde und jeder fragte sich warum gerade so ein erfolgreicher Mensch?
Und hier liegt die Gefahr. Kaum einer bekommt den internen körpereigenen Zustand mit. Selbst enge Freunde und Familienmitglieder erkennen nur schwer das Krankheitsbild.

Ähnlich wie bei einem Burnout gilt auch bei einer Depression: Ausgleich suchen. Sport, Hobby, Entspannungsphasen, alles was Spaß und Freude macht und das Gefühl der Befreiung ermöglicht. Stress vermeiden ist natürlich eine weitere Grundvoraussetzung. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Burnout-Syndrom immer weiter verbreitet

Dienstag, 10. Dezember 2013 9:33

Nicht nur Prominente klagen über das Burnout-Syndrom.

Immer häufiger wird die Diagnose Burnout gestellt. Wörtlich übersetzt bedeutet Burnout „Ausgebranntsein“. Ein Zustand völliger emotionaler Leere, Orientierungslosigkeit und Frustration. Geprägt wurde dieser Begriff in den 1970er Jahren von Herbert Freudenberger.
Besonders betroffen sind solche Personen, die sich als leistungsstark, zielstrebig und ehrgeizig beschreiben lassen. Zwischen den Anforderungen aus Familie und Beruf reiben sie sich auf, bis sich ein Gefühl der vollkommenen Erschöpfung einstellt. Mitunter gehen diese Erschöpfungszustände mit Depressionen einher.
Unabhängig von Alter, sozialem Status oder Geschlecht kann es Jeden treffen. Gefährdet sind alle, die ihren Alltag als kräftezehrend empfinden. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Stress – nehmen Sie den Druck aus Ihrem Leben

Dienstag, 26. November 2013 10:30

Für mehr als jeden zweiten Deutschen gehört Stress zum Alltag, zeigt eine aktuelle Umfrage. Aus den Daten lässt sich auch ablesen, was uns besonders unter Druck setzt.

59 Prozent der Deutschen lassen Stress einfach auf sich zukommen, 17 Prozent laufen unter Druck sogar erst zur Höchstform auf. Beide Strategien können dabei helfen, souverän mit der Anspannung umzugehen. Wer stattdessen versucht, Druck aus dem Weg zu gehen (17 Prozent), ist stärker Burnout-gefährdet und berichtet besonders häufig von psychischen Beschwerden wie Depressionen oder Angstzuständen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor: