Tag-Archiv für » Stress am Arbeitsplatz «

Work-Life-Balance – Arbeit und Beruf im Einklang?

Dienstag, 25. Februar 2014 12:06

Work-Life-Balance steht für ein ausgewogenes Verhältnis von Beruf- und Privatleben. Ziel ist es, die privaten Interessen mit den Anforderungen der Arbeitswelt in Einklang, in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht zu bringen. Denn das persönliche Engagement auf nur jeweils einen Bereich zu konzentrieren, heißt auch, die eigene Lebensqualität einzuschränken. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Volkskrankheit Burnout

Donnerstag, 20. Februar 2014 10:16

Das Burnout-Syndrom droht zur Volkskrankheit zu werden. Immer mehr Bundesbürger fühlen sich erschöpft und ausgebrannt. Sie halten den Dauerdruck am Arbeitsplatz nicht mehr aus, melden sich ab in den Krankenstand oder reichen die innerliche Kündigung ein.

Die typischen Symptome eines Burnouts ähneln oft denen einer Depression: Lustlosigkeit, Traurigkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen und somatische Beschwerden wie Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Burnout vorbeugen: Nehmen Sie sich eine Auszeit

Dienstag, 3. Dezember 2013 10:54

Einer Krankheit vorzubeugen, die als solche nicht anerkannt ist, ist nicht einfach, aber man kann natürlich den Symptomen des Burnout sehr wohl und mit verschiedenen Maßnahmen vorbeugen. Dies geht natürlich besonders gut, wenn Sie sich dafür die notwendige Zeit nehmen, also beruflich kürzer oder – zumindest vorübergehend – ganz zurücktreten. Eine solche Auszeit, um einem Burnout vorzubeugen, nehmen immer mehr Menschen in Deutschland, auch Prominente. Es gibt einige grundsätzliche Tipps und Verhaltensweisen, die helfen, ein Burnout zu verhindern beziehungsweise seine Ausprägung zu dämpfen. Dazu zählen eine gesundere Lebensweise mit möglichst weitem Verzicht auf Alkohol, Nikotin sowie anderer Drogen. Viel Bewegung, viele Ruhezeiten sowie sportliche Aktivitäten sind immer hilfreich. Zudem unterstützen Entspannungs,- Atem- und Meditationsübungen. Allerdings treffen alle diese Maßnahmen nicht unbedingt den Kern des Problems, nämlich den beruflichen Anforderungen und die dem gegenüberstehenden individuellen Fähigkeiten. Wenn dies auseinanderklafft, kann man zwar gut seine Lebensweise ändern, aber das Grundproblem bleibt. Es gibt zwei Möglichkeiten, das grundsätzliche Problem anzugehen: die externen, beruflichen Belastungen beziehungsweise Überlastungen müssen gedrosselt werden und/oder die individuellen Fähigkeiten und Belastungsgrenzen erhöht werden. Dabei geht es um die Verbesserung des Selbst-Managements und der Selbstregulierung, die in den psychologischen Bereich gehen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Stress – nehmen Sie den Druck aus Ihrem Leben

Dienstag, 26. November 2013 10:30

Für mehr als jeden zweiten Deutschen gehört Stress zum Alltag, zeigt eine aktuelle Umfrage. Aus den Daten lässt sich auch ablesen, was uns besonders unter Druck setzt.

59 Prozent der Deutschen lassen Stress einfach auf sich zukommen, 17 Prozent laufen unter Druck sogar erst zur Höchstform auf. Beide Strategien können dabei helfen, souverän mit der Anspannung umzugehen. Wer stattdessen versucht, Druck aus dem Weg zu gehen (17 Prozent), ist stärker Burnout-gefährdet und berichtet besonders häufig von psychischen Beschwerden wie Depressionen oder Angstzuständen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Stresssymptome ernst nehmen

Donnerstag, 21. November 2013 10:13

Wir sind den ganzen Tag auf Hochtouren, arbeiten mittags durch, erledigen rasch noch hier etwas, rufen noch schnell dort an. Das geht auf Dauer an die Substanz. Wer jetzt nicht gegensteuert und Stresssymptome erkennt, ist Burnout-gefährdet.

Manchmal spüren wir, wie das Herz ein paar Schläge zu viel einstreut. Aber im nächsten Moment ist wieder alles in Ordnung und wir machen genau dort weiter, wo wir aufgehört haben. Einige kennen auch das Gefühl, dass Stresssymptome des Körpers nicht mehr sofort verschwinden. Ein Ohrgeräusch bleibt länger. Das Augenlid zuckt. Der Schlaf wird oberflächlicher. Wir wachen nachts auf und geistern durch die Wohnung. Essattacken überfallen uns und wir können Süßem nicht mehr widerstehen. All das sind deutliche Zeichen des Körpers, dass er an die Grenze seiner gesunden Leistungsfähigkeit gestoßen ist. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Burnout durch Mobbing und wie man vorbeugen kann

Donnerstag, 14. November 2013 10:36

Es gibt einige Maßnahmen die man gegen Mobbing unternehmen kann. Viele Praktiker empfehlen Betroffenen klar und deutlich „Stop“ zu sagen. Auch empfiehlt es sich die Unterstützung einer Beratungsstelle wie der Gesundheitsakademie Schmidbauer in Anspruch zu nehmen.

Aber auch im Betrieb kann man sich zunächst Hilfe holen, wie zum Beispiel die des Vorgesetzten. Ist dieser selber in den Mobbing-Prozess involviert, muss man eine Leiter nach oben gehen und dessen Vorgesetzten um Hilfe bitten. Ist keiner der Vorgesetzten bereit zu helfen, kann man sich auch gleichgestellte Kollegen suchen und nach Unterstützung fragen. Gespräche mit Täter und Betroffenen sollten wenn möglich immer zu dritt geführt werden. Der dritte Mann dient dabei als Couch, Moderator und Zeuge. Auch kann der Betriebsrat mit einbezogen werden, gerade wenn die Mobbingattacken vom eigenem Chef kommen. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Burnout – Wer gehört zur Risikogruppe?

Dienstag, 12. November 2013 12:03

Im modernen Arbeitsleben sind die individuellen Anforderungen stark gestiegen. Vielfach wird eine Überlastung aber aus Sorge um den eigenen Ruf oder den Arbeitsplatz nicht thematisiert. Hinzu kommt, dass häufig die besonders leistungswilligen Menschen überfordert werden, und diese aus zu großem Verantwortungsbewusstsein dazu neigen, Überforderungen nicht einzugestehen. Sie gehören zu einer Risikogruppe.

Parallel zur steigenden Arbeitsbelastung steigt die Anzahl von Mitarbeitern, die deutliche Burnout-Symptome bei sich wahrnehmen. In Deutschland befindet sich laut Umfragen derzeit jeder vierte Arbeitnehmer in einer beruflichen Situation, die ein Burnout begünstigt. Untersuchungen aus den Jahren 2000 und 2004 stellen deutlich steigende Stresspegel am Arbeitsplatz fest, so dass bereits mehr als jeder zehnte Arbeitnehmer an Stress, Ängsten, Depressionen oder Burnout leidet. Globalisierung, höherer Wettbewerb, die immer schnellere Einführung neuer Technologien und gleichzeitig steigende Arbeitslosigkeit erhöhen den Druck auf Unternehmen und Arbeitnehmer. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Stress verhindern, Burnout vermeiden

Donnerstag, 24. Oktober 2013 10:14

Wie entsteht Stress? Wie kann man Stress auch positiv nutzen und wie kann man Burnout vermeiden?

Die meisten Menschen leiden unter Stress! Stress in der Arbeit, Stress zu Hause, ja Stress sogar in der Freizeit – das gehört heutzutage schon fast zum „guten Ton“. Vom Schüler über die berufstätige Mutter bis zum Topmanager – die meisten Menschen setzen die Anforderungen des modernen Lebens unter Druck. Oft ist Burnout die Folge und ist fast schon zur Volkskrankheit geworden. Die Fehlzeiten wegen psychischer Erkrankungen – ausgelöst durch Zeitdruck und Stress – sind seit 1999 um fast 80 Prozent gestiegen. Sie machen bereits knapp zehn Prozent der Ausfalltage aus, wie das Wissenschaftliche Institut der AOK ermittelte.

Und das, obwohl das Wort Stress noch vor 100 Jahren völlig unbekannt war. Der österreichisch-kanadische Mediziner und Pionier der Stressforschung Hans Selye hat den Begriff erst in den 1930er Jahren geprägt. [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Stressoren – Stressauslöser und Stressfaktoren

Dienstag, 22. Oktober 2013 10:12

Der Begriff Stressoren (Stressauslöser, Stressfaktoren) beschreibt alle äußeren Belastungen oder Anforderungen, die zu einer Stressreaktion führen. Das kann ein verpasster Bus, eine Naturkatastrophe oder auch ein Autounfall sein.

Ein Leben ganz ohne Stressoren ist aber für Körper und Psyche auch nicht ideal. Ohne Stress kann es zum Abbau der Leistungsfähigkeit kommen, manchmal ist dies ab dem Renteneintritt der Fall. Der notwendige mäßige Stress wird auch als “Eustress”, guter Stress, bezeichnet. Wer jedoch dauerhaft Ängste und Sorgen oder schwelende Konflikte um Arbeitsplatz, Familie oder Gesundheit in seiner Umgebung ertragen muss, befindet sich im Dauerstress, der auf längere Zeit krank machen kann! [...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor:

Stress vermeiden und stattdessen entspannt den Burnout bekämpfen

Donnerstag, 17. Oktober 2013 9:31

Woran erkennt man, dass der Stresslevel zu hoch ist?

 Man hört oft: „Machen Sie sich keinen Stress!”. Einfacher gesagt als getan. Was ist, wenn man einfach so viel tun muss und die “To-do-Liste“ partout nicht kürzen kann?

Entscheidend ist selten das, was man zu tun hat, sondern wie die eigene Einstellung dazu ausfällt. Wenn man es sich zur Aufgabe macht, alles vorbildlich zu erledigen, sich keine Fehler zu leisten, möglichst noch vor dem Abgabetermin fertig zu sein und zudem Aufgaben anderer zu übernehmen, so intensiviert man den Stress.

[...]

Thema: Burnout-Syndrom | Kommentare (0) | Autor: